Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

BRD / DDR - Vergangenheit



Doping in der BRD - 1950er und 1960er Jahre



Diese Rubrik wird nach und nach ergänzt.





 

Erik Eggers, Sportjournalist und Sporthistoriker, 2006 in seinem Feature vom 3. Dezember über 'Hintergründe der deutschen Dopingdebatte in den 1950er Jahren':

"Fazit: In der Bundesrepublik der frühen 1950er Jahre flammte eine Dopingdiskussion auf, die annähernd die Qualität der heutigen besaß. Wie virulent der Dopingkonsum im frühen BRD-Leistungssport war, dokumentierte spätestens der Skandal bei den deutschen Rudermeisterschaften 1952. Dieser Vorfall provozierte den ersten deutschen Antidoping-Code, der formell von allen bundesdeutschen Sportverbänden getragen wurde. Dass die bundesdeutsche Sportwissenschaft fortan parallel verdeckte Dopingforschung betrieb, wie nicht nur die Doktorarbeit Oskar Wegeners bei Professor Reindell beweist, ist eine Pointe, die von den vielen Widersprüchen und Zwängen des modernen Leistungssports zeugt. Auch der Fußball war keine dopingfreie Oase."

 

Zitate aus dieser Sendung finden sich in den oben angegeben C4f-Seiten über Doping in den 1950er Jahren.



 

Monika, Oktober 2010


Gazzetta durchsuchen:
 
 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum